„Unterstützte Beschäftigung“

InbeQIndividuelle betriebliche Qualifizierung

Im Rahmen der Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung – Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Die Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung“ begleitet Teilnehmer auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt im gezielten Langzeitarbeitstraining und begleitenden Projekttagen, um sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse zu erreichen.

Wer kann teilnehmen?

  • Jugendliche und Erwachsene, die auf Grund ihres Handicaps besondere Unterstützung zur Eingliederung in das Berufsleben benötigen.
  • Über die Aufnahme entscheidet die Agentur für Arbeit Mannheim


Voraussetzungen:

  • Hohe Eigenmotivation
  • Fähigkeit, sich eigenständig im öffentlichen Nahverkehr zu bewegen


Rahmenbedingungen:

  • Die Aufnahme erfolgt über die Agentur für Arbeit und ist fortlaufend möglich
  • Die Dauer der Maßnahme beträgt in der Regel bis zu 24 Monate
  • Die Teilnehmer sind sozialversichert und erhalten ein Ausbildungsgeld oder Übergangsgeld
  • Die notwendigen Fahrtkosten werden von der Agentur für Arbeit übernommen, in der Regel erhalten die Teilnehmer ein MAXX- Ticket
Mehr erfahren
Momentan nehmen circa 10 Personen an der Maßnahme teil und qualifizieren sich in Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in den Bereichen: Küche, Kindergarten, Wäscherei, Produktion, Landschaftspflege, Hausmeister und Schneiderei. Dort werden sie am Arbeitsplatz vom Jobcoach individuell begleitet. Einmal wöchentlich findet ein Projekttag in den UB Räumlichkeiten statt, an dem alle Teilnehmer anwesend sind. Hier werden berufsrelevante und persönlichkeitsfördernde Inhalte vermittelt.

Infoflyer als PDF herunterladen
Das Team der Gruppe
Häusschen Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar
Berufliche Bildung

Bohnenbergerstraße 4
68219 Mannheim

Telefon: 0621 8458931 | Telefax: 0621 8544901