Nachtschwärmer von b.i.f. besuchen erstmals klassisches Konzert im Rosengarten

„Puh, das ist mir zu schwer und da sitzen nur alte Leute rum“ – das fällt wahrscheinlich vielen beim Begriff Klassisches Konzert ein. Dass das ganz und gar nicht stimmt, durfte eine Gruppe der Nachtschwärmer von b.i.f. Offene Hilfen im Rosengarten erleben. Auf Einladung der Mannheimer Philharmoniker besuchten neun Teilnehmende und vier Ehrenamtliche unter der Leitung von Ramona Gräf das beeindruckende Saisonfinale im Musensaal. Neben Dvořáks Konzert für Violoncello und Orchester stand Tschaikowskys Sinfonie Nr. 4 auf dem Programm. Die vermeintlich schwere Kost stellte sich für alle als ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis dar, denn die Musik verzauberte die Gruppe und so verging der Konzertabend wie im Flug.

Ein riesiges Dankeschön geht an die Mannheimer Philharmoniker, die mit viel Freude und Engagement nicht nur die Einladung ausgesprochen, sondern auch die Planung und Durchführung des Besuches begleitet haben. Denn ein solcher Konzertbesuch ist auch für die Offenen Hilfen etwas außer der Reihe – umso schöner, dass der Abend bei allen gut ankam. Nun ist erstmal Sommerpause für die Philharmoniker angesagt, aber für unsere Nachtschwärmer wird das bestimmt nicht der letzte Besuch eines klassischen Konzertes gewesen sein!